LINE UP 2016

Candice Gordon

Die Songs der in Berlin lebenden irischen Sängerin Candice Gordon weisen ein breites Spektrum von Grizzly Rock bis Dark Folk auf. Ihre präsente Stimme und Gitarrenspiel hat schon Pogues-Frontman Shane MacGowan auf sie aufmerksam gemacht, der ihre erste EP produziert hat. Ihr Sound klingt teils opulent nach „cinemascope“ und teils minimalistisch, ist aber immer melodiös und eindringlich. So schrieb der Guardian UK über Gordon etwas verzwirbelt: „Agreeably bonkes slice of horror themed garage rock raucousness“. The Mirror UK empfiehlt: „Catch her before the trenderatti are all over here like a rash.“ Ihr Debütalbum erscheint 2015. Ihr Musikvideo „Sound of Horns“ hat auch in Filmkreisen für Aufmerksamkeit gesorgt und lief auf dem Int. Trickfilm-Festival Stuttgart und wurde für den International Zebra Poetry Film Award in Berlin nominiert. Für Fans von Songwriting à la Anna Calvi, 60es Psychedelic Rock und düsteren Folkballaden!


https://www.youtube.com/watch?v=klMxkF_hlL8

www.candicegordonmusic.com

https://soundcloud.com/candice-gordon

https://www.facebook.com/candicegordonmusic

 

CANDICE GORDON & A.S. FANNING – VON OCTOPÜSSEN UND IREN



A.S. Fanning

Ein Ire, der in Berlin wohnt und leidenschaftlicher Musiker ist - aha. Soweit, so unspannend, zumindest auf den ersten Blick. Einen Iren, der keine Musik macht und mag, den gibt es quasi schon mal überhaupt gar nicht, denn dieses erstaunliche und wunderbare Inselvolk hat ja die Noten mit der Muttermilch aufgesogen (und die bestand wiederum zu einem großen Prozentsatz aus malzigem Dunkelbier, aber das ist wieder eine andere Geschichte). Dass es A.S. Fanning, von dem wir hier reden, aus der irischen in die deutsche Hauptstadt verschlagen hat, ist auch nicht so verwunderlich, kleiner will man es ja nicht haben und Landsleute gibt es auch an der Spree sicher genug. Seine Songs, mit sinistrer, brüchiger Stimme vorgetragen, klingen jedenfalls so, als ober der Mann schon Jahrzehnte am Tresen sitzt und mitleidlos das Leben betrachtet, erstaunlicherweise aber ist "Carmelita" als Singledebüt geführt.

 

https://soundcloud.com/asfanning

https://www.facebook.com/asfanning



Epic Rain

"German between-the-wars cabaret with jeep-bass thump and rhyming in a junkyard- dog croon" - David Fricke

 

Die Texte der isländischen Band sind bewegend und dringen tief ein. Sie veranschaulichen die kahle Wirklichkeit und beschreiben dabei Gedanken und Taten in pittoreskem Detail. - Sie erzählen über menschliche Ängste & Zwänge in einer bedrohlichen Welt..

Auf Konzerten sind sie Künstler & Performer. Deren Herzstück sind Text & Musik, mit Gesten und Requisiten erschaffen sie dabei zusätzliche Dimensionen. Bereits eine große Anzahl von talentierten Musikern der isländischen Szene kooperierte mit Epic Rain, vom Hip-Hop und Rock bis hin zum Symphonieorchester. - Frankreich haben sie bereits erobert. 

 

http://epicrain1.bandcamp.com
https://soundcloud.com/rain-81

https://www.facebook.com/epicrainmusic/



Tim McMillan & Friends

 

Seine lebendigen Auftritte, sein Sinn für Humor und seine Fähigkeit das Publikum zu begeistern haben ihn zu einem beliebten Live Künstler gemacht. In seinem Heimatland Australien hat Tim zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Maton Young Guitarist of the Year und Cole Clark & Ben Harper Guitar Award als bester Instrumentalist.

Mit dem unverwechselbaren Mix aus diversen Stilrichtungen gastierte er sowohl solo, als auch begleitet von seiner Band in Europa (seinem derzeitigen Wohnort) , Japan, Indien und Lateinamerika und spielte mit Gitarrenlegenden wie Al Di Meola, Dominic Miller (Sting) und Kaki King. 

 

Tim McMillan (Guitar, Vocals)

Rachel Snow (Violin, Vocals

Richrd Stone (Guitar, Percussion, Vocals)

 

http://timmcmillan.net

https://www.facebook.com/timmcmillan/



Adovabadán

 

Adovabadán – Dahinter verbirgt sich lebendig interpretierter Jazz made in Veneto, gepaart mit süditalienischer Lebensphilosophie. Einem apulischen Dialekt entliehen, meint Adovabadán so viel wie Take it easy – ein Gefühl, welches die fünf Bandmitglieder mit und durch ihre Musik transportieren.

 

Ideengeber Franz Falanga, Pianist und Gründer der ersten Jazz Band aus Bari „Southern Jazz Band“, und Gitarrist Isaac de Martin brachten 2005 junge Musiker aus Venetien zusammen, um den Jazz gemeinsam neu zu interpretieren. Im kreativen Umgang mit Improvisation verschmelzen vorausgegangene Stilrichtungen, beeinflusst von Musikern wie Nick La Rocca und Antonio Sparbaro, mit mediterranen Sounds, mit Klassik und Klezmer, Manouche und Swing. Das Crossover unterschiedlicher Musiktraditionen und Genres lädt auf eine Klangreise quer durch Raum und Zeit ein – ein Ohrerlebnis durch Nord und Süd, Ost und West.

 

https://www.facebook.com/Adovabadan-Jazz-Band-216186398448854/?fref=ts



Rory Charles

Er ist ein Troubadour - ein Mix aus Folk und Moderne, mit einer speziellen und äußerst gefühlvollen Art. Vom ersten Moment an verzaubert Rory Charles seine Zuhörer mit seinen eigenen Kompositionen. Seine Musik berührt – und man fragt sich, warum Rory Charles nicht bekannter ist. Kommerz und gute Musik klaffen leider oft weit auseinander.

 

https://soundcloud.com/rory-charles

http://rorycharles.com

https://www.facebook.com/music.rorycharles



Der Heizkörper

Der bayerische Wald war schon immer ein Ort, der neben wilder Natur

und bodenständiger Bevölkerung auch Aussteigern, Künstlern und anderen Individualisten ein Refugium bieten konnte. So ist es nur

folgerichtig, dass beim Rosa Laub nun eine Band auftritt, deren

Mitglieder sich in der Vergangenheit mit einem eigenen Kulturverein im

Landkreis Regen um die heimische Subkultur bemühten, auf dass das

zarte Pflänzchen weiter wachse und gedeihe.

"Der Heizkörper" ist ein außergewöhnliches Klangkollektiv, das seit

dem 12. September 2001 existiert und das sich seitdem immer wieder neu

erfunden hat.

Die Funktionsweise ist dabei denkbar einfach. Die Musik entsteht

spontan, ist also nicht einstudiert. Manchmal völlig unabhängig,

manchmal geprägt durch Stimmung, Licht und Lokalität. Einflüsse von Countryrock und Rocksteady über Jazz bis zur Elektronik werden individuell eingestreut und modifizert, so dass eine eigene Gemengelage ensteht. Dabei wird sowohl mit Vintage-Instrumenten als auch mit zeitgemäßen Klangerzeugern das Spektrum zwischen Traumsequenz, Trauma, entspannten Film-noir-Jazz zum Abhängen an der Bar und trashigen Tanzpartien ausgelotet.

 

theodore hofmann, schlagwerk

sebastian haslinger, elektro-gitarre

tomé wimmer, bariton-gitarre

georg fuchssteiner, elektro-gitarre

christoph pfeffer, kontrabass

jo hennes, Keyboards

 

https://www.youtube.com/watch?v=G1xfCiS9RSw&list=RDG1xfCiS9RSw&index=1

https://www.facebook.com/derheizkoerper



Cone

Energie, Hingabe, Kraft – wir brauchen sie zum Leben, zum Lieben, zum Lachen und Tanzen – wo liegt ihr Ursprung, woher kommt sie? Einerseits mit Gewissheit aus unserem tiefsten Inneren, unserem jetzigen Dasein, Leben und unserer Überzeugung … andererseits von außerhalb unserer Selbst, während wir Musik fühlen und hören. In diesem Moment liegt ihre Quelle in Wällen aus Tiefen und Höhen, in erbarmungslosen Sound-Wänden, die ohne Umwege von außen in dein Innerstes vordringen, dich zur hemmungslosen Bewegung zwingen und dich beben lassen. In ruhigen, authentischen, instrumentalen Versen und Strophen sowie Gesängen, die den Energiefluss in dir abbremsen, dich die Augen schließen und einfach nur fühlen lassen. 

Und während Wellen purer Energie auf dich treffen, erwartet dich im nächsten Moment die Erlösung in melodischem Geflüster – das ist Cone. Eine gehörige Stimmgewalt, Rock-Musik gepaart mit Elementen aus Stoner- und Bluesrock sowie ruhige Melodien, die sich schwer mit Worten beschreiben lassen, kommen bei Cone auf dich zu und lassen dich einfach nur fühlen, was du gerade erlebst. 

Cone – Rock Musik aus dem Proberaumprojekt der Tabakfabrik Passau.

 

http://cone.band

https://soundcloud.com/cone-band

https://www.facebook.com/conetheband/



Flower Strangers

Wer bei dem Namen Assoziationen mit Superhelden in neonfarbenen Spandex-Anzügen auf den Leim geht ist selber Schuld.

Hier stehen vier junge Herren auf der Bühne und nehmen dich mit auf einen Trip in nebulöse Sphären, Äonen entfernt von glattgebügelten Sounds und stumpfen Rock-Zitaten.

Die Raumkapsel der Dresdner stammt vom Gebrauchtwarenhändler, klingt deshalb aber keineswegs verstaubt, dafür aber dreckig und authentisch.

Träumerisch, zugleich schroff und dezent verschoben, aber durchgängig treibend – der englische Ausdruck ‚fuzzy‘ trifft wohl am besten, welcher Haltung sie verfallen sind.

Monoton gesungene Zeilen verhallen in einem herrlich psychedelischen Garagesound.

 

 

http://mammaleone.bandcamp.com

https://www.facebook.com/FlowerStrangersDD



Crimsonandblue

Erkenntnis ist gut, Dualismus ist besser. CRIMSONANDBLUE gehen in ihrer Combo aus Electro mit Blues und Rock’n’Roll eine gewagte, aber sehr stimmige Synthese ein. Man operiert klanglich in Gegensätzen zueinander und findet sich im Moment dazwischen, in dem sich Analog und Digital zu einem Ganzen verweben. Der Bruch von Konventionen und die Möglichkeit, jederzeit die Richtung ändern zu können, sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Ein wichtiges Stilelement der Live Shows von CRIMSONANDBLUE ist die Verwendung von eigenen Lichtarrangements- und Videomontagen, welche die auf der Bühne ausgelebte Pop-Apokalypse unterstützen. 

Empfindsamkeit mit der deutlichen Tendenz zum Ausbruch ist die Devise. Wie im echten Leben halt, nur dass CRIMSONANDBLUE selber entscheiden, ob sie gerade Protagonist oder Antagonist in ihrer Welt des Pop sind.

 

https://play.spotify.com/artist/1ixxZzCXDRIXBiMWG1J0XS

https://soundcloud.com/crimsonandblue

https://www.youtube.com/channel/UC3STiP3qGPXW5cwT043MDhg https://www.facebook.com/crimsonandbluemusic/ 



OYA

Die Oya Band sind die Guerilleros der Musik.

Mit ihren ausgetüftelten verworrenen Rhythmen spielen sie den schnöden Takt des Alltags weg und wecken jede verdrossene Zelle mit ihren unbeschwert dynamischen Melodien auf.

 

Sie machen so was wie rockigen jazz hiphop no end skankigen wurzel schunckel high power Reggae. Oder aber auch "rockigen jazz hiphop no end hard skankigen wurzel schunckel highpower Reggae - passt eh!"

 

Die Band besteht aktuell aus sechs Musikern namens:

...Stefan (Schlagzeug,Gesang/Rap)

...Yasar (Keyboard,Geige,Gesang)

...Jacob (Gitarre, Gesang)

...Joshua (Bass, Gesang)

...Julian (Gesang)

...Edmond (Gesang/Rap)

mehreren Gastsängern, einem Busfahrer namens Juri und einer Filmmacherin namens Laura und vielen Freunden natürlich.

 

http://facebook.com/oyaroots 

https://soundcloud.com/oyaband



DJ-Floor // mit Dusty + Soundbwoy2step

Dusty, labelhead of Jazz&MIlk, proves that an artist need not simply commit himself to a genre or two but ups the ante considerably by featuring a broad spectrum of musical styles, bringing together his favourite leanings such as Jazz, Funk, Soul, Afrobeat, Latin, percussive Beats and Deep House rhythms, while seeking a natural balance between accoustic, electronic and traditional sounds through the prism of a club-music oriented approach.

 

https://soundcloud.com/dusty

http://www.jazzandmilk.com/

 

 

Soundbwoy2step: Deeper und technoider Drum & Bass, Liquid und ein paar Jungleplatten stehen von nun an neben Deep House, Nu Jazz, Broken Beat, Techno, Dubstep, Downtempo, Trip Hop und allem was man als “FutureShizzle” bezeichnen kann.

Seine DJ-Sets passen sich an die Veranstaltung an doch am häufigsten findet man ihn immer noch auf Drum & Bass Parties in Süddeutschland und Österreich. (unter anderem mit Friction, Dub Phizix, Alix Perez, Break und Aphrodite) Feines Mixing und gekonnt eingesetzte Lyrics (im liebsten mit MC Egopollutah) begleiten die Zuhörer auf der Reise durch die Welt des Drum & Bass, welche deepe, liquide, technoide und neurofunkige Passagen durchläuft und auch mal von den gewohnten 170 Beats per Minute abweicht.

 

http://pullmeup.de/portfolio/

https://soundcloud.com/soundbwoy2step



MO!

Er über sich: MO! ist seit sechs Jahren Poetry-Slammer mit Stammsitz in Passau. Seitdem slammte er mal hier, mal da, unter anderem zweimal bei den Nationals in Bochum und Augsburg, und beim Bayernslam in Nürnberg. Außerdem ist er gelegentlich als Kabarettist und Singer-Songwriter unterwegs, studiert aber nebenbei/ hauptsächlich/ unentwegt bla bla… Penis Vagina!

 

 



Hoftheater Lumumba

 

Pfiffige Geschichten zum Lachen und zum Mitmachen:

 

 

Kasperl und das Düsenfahrrad

Kasperltheater für Kinder ab 4 Jahren

Kasper ist stolz auf sein neues, selbstgebautes Fahrrad. Alle wollen damit fahren: Kasperl, Sepperl und auch noch der Zauberer Gagaballa, der prompt das Radl klaut. 

Am Ende ist das Fahrrad wieder beim Kasperl, hat aber eine lange Geschichte erlebt...

 

Froschkönig

Märchentheater nach den Gebrüdern Grimm für Kinder ab 3 Jahre

Als Prinzessin Sofias goldenen Kugel in den Brunnen fällt, ist sie untröstlich. Der Frosch bringt ihr das geliebte Spielzeug herauf und ringt ihr ein Versprechen ab: das garstige kalte Tier soll fortan ihr Spielgefährte sein, aus ihrem Schüsselchen essen, ihr Bettchen teilen! Das alles durfte bis jetzt nur Lolli, das verhätschelte Hofkätzchen. Und auch nur dann, wenn die Königin Mutter nicht hinsah. Plötzlich steht der Frosch vor der Tür, und die Not der Prinzessin ist groß. Versprochen ist versprochen, sagt die Mutter. Doch Lolli fährt ihre Krallen aus....

 

http://www.puppentheater-lumumba.de